• LEITBILD der HLW St. Veit

    UNSER LEITBILD

    .

    UNSER LEITBILD
    – leben – lachen – lernen –

     

    HLW St. Veit an der Glan: Die Schule für Beruf und Studium

    Ein grundlegendes Prinzip besteht für uns darin, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen – den Menschen mit seinen Fähigkeiten, Begabungen, Leistungsmöglichkeiten, Interessen.
    Wir wollen in partnerschaftlicher Weise miteinander arbeiten. Dabei achten wir auf gegenseitige Wertschätzung und Freundlichkeit. Im Unterricht sollen jenes Wissen und jene Fähigkeiten vermittelt werden, die für ein erfolgreiches Weiterkommen im Beruf, im Studium und im weiteren Leben hilfreich sind.

    Das Zusammenwirken von vier Gruppen bildet das Fundament unserer Schule und ist bedeutsam für einen erfolgreichen Unterricht.

    Die Schülerinnen und Schüler werden als mündige Menschen, die selbst-ständig und verantwortlich handeln, geachtet. Sie erwerben Kenntnisse in folgenden Bereichen: allgemeine, kulturell wichtige Bildung; Sprachen; wirtschaftliche Gegenstände; Naturwissenschaften, Fachpraxis; musisch-kreative Fächer. Gefördert wird dabei das selbstständige Lernen, die Anwendung neuer Technologien, Verständnis für Zusammenhänge, Kommunikationsfähigkeit, Gendergerechtigkeit und Praxisnähe.

    Grundlegend ist es zu lernen, sich bewusst an Werten wie Toleranz, Rücksichtnahme, Weltoffenheit, Solidarität und so fort zu orientieren.
    Unser Lernen und Lehren soll eine solide Basis fürs weitere Leben schaffen, für die eigene Entwicklung, für das Zusammenleben mit anderen und für eine erfolgreiche Berufstätigkeit.

    Wir Lehrerinnen und Lehrer sehen uns als Wegbegleiter und Partner. Wir zeigen unseren Einsatz und unsere Kompetenz auf unterschiedliche und vielfältige Weise:
    Regelmäßig finden Besprechungen und Diskussionen mit Kolleginnen und Kollegen statt. Mit Evaluationen sowie durch Selbstreflexion wird unsere Arbeit in der Schule hinterfragt und überprüft. Wir besuchen Vorträge und Seminare, um uns weiterzubilden und sind neuen Technologien gegenüber offen. Wir interessieren uns für Neuerungen in den Wissenschaften und für deren Vermittlung. Die Lernziele und die Wissensstandards in den einzel-nen Fächern werden genannt und als Wegweiser für das Lernen vorgegeben. Die Maßstäbe bei der Leistungsbeurteilung sollen stets klar und nach-vollziehbar bekannt sein.
    Wir wollen ein Gleichgewicht zwischen zwei Anliegen schaffen: einerseits ausreichende bis hochwertige Lernleistungen fordern, andererseits mit Wohlwollen fördern. Besonderen Wert legen wir auf Praxisnähe und Gendergerechtigkeit sowie auf die Förderung der Selbstständigkeit der Schüler*innen.

    Die Kontakte nach außen erfolgen vor allem zur Wirtschaft, zu tertiären Bildungsreinrichtungen und zu unterschiedlichen gesellschaftlichen bzw. kulturellen Organisationen.

    Wichtige Erfahrungen werden bei den vielen Betriebspraktika gewonnen. Dies bedeutet konkrete Berufstätigkeit – in Österreich und auch in zahlreichen Staaten der Europäischen Union. Verschiedene Berufsanforderungen werden so direkt erlebt. Dabei wird aber auch der weltanschauliche und der sprachliche Horizont erweitert. Besonderer Wert wird daraufgelegt, dass viel-fältige Berufsfelder aufgezeigt werden – von der Wirtschaft über die Technik bis zur Kunst.

    In ähnlicher Weise wirken kulturelle und künstlerische Projekte.
    Auch hier werden zwei Entwicklungsprozesse angepeilt: das Zunehmen von Eigenständigkeit und Selbstbewusstsein einerseits, demokratisches Verhalten und internationale Offenheit andererseits.

    Die Eltern sollen auf sinnvolle, angemessene Weise ins Schulgeschehen eingebunden werden und dieses mitgestalten. Im Bereich der Erziehung streben wir ein gemeinsames Vorgehen an. Wann immer es bestimmte Probleme erfordern, werden diese miteinander besprochen und verantwortungsvoll gelöst. Über die Elternsprechtage hinaus bieten wir bei verschiedenen Veranstaltungen Gelegenheiten für Kontakte.

    In unserer HLW St. Veit an der Glan legen wir Wert auf die Persönlichkeitsbildung. Dabei geht es um die Art und Weise, wie man anderen gegenüber agiert. Höflichkeit, passendes Benehmen und entsprechende Umgangsformen werden angestrebt. Es soll aber auch das Zusammenarbeiten und Ko-operieren in Gruppen sowie ein positives Bewältigen von Konflikten gelernt und verbessert werden.

    Wir legen in der HLW St. Veit den Grundstein für eine erfolgreiche Berufstätigkeit unserer Schüler*innen und für ein offenes Miteinander mit dem Hintergrund des europäischen Gedankens.