IRELAND: Renvyle meets Wiener Schnitzel!

Renvyle House_7

Bianca, Julia J. and Sabrina surprised our lovely staff with an Austrian dinner last week. Of course, they represented Austrian food with our typical specialties.
As a starter we served soup with thinly cut pancakes (Frittatensuppe), for the main course we obviously cooked our famous Wiener Schnitzel with potato mash and as an adequate finish we decided on cut-up and sugared pancake with raisins (Kaiserschmarrn).
The kitchen staff gave them 3 hours to finish the menu. Everything went well although it sure was a stressful afternoon for them. At 5.45, our usual dinner time the crew looked a little skeptical at first. They seemed slightly irritated but after the first bite they were in love with our cuisine. Everyone was amazed by the delicious taste and the effort the 3 put in.
Greetings from Renvyle House Hotel!

Angelika Stampfer (3CHW)

Verabschiedung ins Praktikum

Verabschiedung ins Praktikum

Am 31. Mai hieß es für die dritten Jahrgänge und die 2AMW Abschied nehmen. 58 Schülerinnen und Schüler nehmen in diesem Jahr am „Erasmus+“-Projekt „Initial phase in the EU employability“ teil. Sie absolvieren ihr 3-monatiges Pflichtpraktikum in acht verschiedenen Ländern der Europäischen Union. Die von der EU genehmigte Gesamtfördersumme für dieses Projekt beträgt 142.613,00 Euro.

Landkarte mit Hotels

37 Schülerinnen und Schüler entschlossen sich, in einem österreichischen Betrieb ihre Berufserfahrung zu sammeln.
Unsere besten Wünsche begleiten euch! Mögen eventuelle Differenzen, Abschiedsschmerzen und Heimweh sich in Grenzen halten und der Gedanke an ein fröhliches Wiedersehen beim St. Veiter Wiesenmarkt im September euch Kraft, Durchhaltevermögen und möglichst viele positive Erlebnisse, Gedanken und Glücksgefühle bescheren!
Die Schulgemeinschaft der HLW

Verabschiedung 3ABCD_2016

Erasmus+ Award 2015 für die HLW St. Veit

Erasmus+ Award_19

Eine besondere Ehrung und Auszeichnung erfuhr die HLW St. Veit am 2. Dezember 2015. Der ERASMUS+ AWARD 2015 wurde in einem feierlichen Festakt in der Akademie der Wissenschaften in Wien für das herausragende Engagement und die langjährige Durchführung der Auslandspraktika an das HLW-Betreuungsteam, bestehend aus Prof. Mag. Katherine Zablatnik, FV Mag. Sigrid Grojer und OStR Prof. Mag. Helmut Pessentheiner von Mag. Elmar Pichl, Leiter der Hochschul-Sektion im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, überreicht. Das prämierte Projekt 2014 „Internationalizing my Curriculum Vitae“ wurde von Martina Bernhart und Michael Liegl (beide 5AHW) präsentiert.
Durch den hohen Ausbildungsstandard in der Fremdsprachenausbildung, verbunden mit dem 3-monatigen Auslandspraktikum, haben die HLW-Schülerinnen und Schüler viele Möglichkeiten, auch im internationalen Management tätig zu werden.

Ein Video zum Projekt gibt es auf YOUTUBE

Das Erasmus+ Team

HLW–INTERNATIONAL: Offizielle Verleihung der VET MOBILITY CHARTER !

VET Mobility Charter

Hurra, wir haben es geschafft und die VET Mobility Charter von der Nationalagentur für Lebenslanges Lernen erhalten!
Wir, Kollegin Mag. Katherine Zablatnik und ich, FV Mag. Sigrid Grojer, haben viele Stunden, Tage und schlaflose Nächte investiert, um den Antrag zur Bewilligung der VET Mobility Charter zukunftsweisend und im Sinne der europäischen Internationalisierung korrekt auszufüllen. In diesem Antrag haben wir beschrieben, wie wir bisher gearbeitet haben, um erfolgreich die Auslandsaufenthalte für unsere SchülerInnen zu gestalten und wir haben beschrieben, wie wir es uns künftig vorstellen können, unseren SchülerInnen diese Erfahrungen zu ermöglichen. In zahlreichen Zusatzpapieren haben wir auch angeführt, welche unzähligen Maßnahmen und Beiträge wir bisher im Schulgeschehen zur Internationalisierung der HLW St. Veit/Glan durchgeführt haben und wie wir uns in den nächsten Jahren in diesem Bereich weiterentwickeln wollen.

Die Mobilitätscharter für die berufliche Aus- und Weiterbildung versteht sich als Auszeichnung für qualitativ hochwertige Abwicklung von Mobilitätsprojekten im Bereich der Berufsbildung. Sie wird für die gesamte verbleibende Laufzeit des Programms Erasmus+ (2016 – 2020) verliehen und soll unsere Einrichtung beim Ausbau unserer Internationalisierungsbestrebungen unterstützen. Durch den Erhalt der Mobilitätscharter sind wir berechtigt, im Rahmen der allgemeinen Erasmus+ Aufforderungen jährlich vereinfachte Anträge zu stellen.
Wir haben diese Charter erhalten, weil unsere bisherigen Projekte qualitativ als auch quantitativ überzeugend sind. Es wurde von Seiten der Nationalagentur auch festgestellt, dass wir eine Vielzahl von Mobilitätsaufenthalten umgesetzt haben und dass wir immer bestrebt sind, die Qualitätssicherung durchzuführen und die Ableitungen und Systemverbesserungen im Sinne einer Qualitätssteigerung zu erreichen.

EUROPEAN DAY OF LANGUAGES at HLW St. Veit

IMG_9476

Traditionsgemäß wird am 26. September an der HLW alljährlich der Europäische Tag der Sprachen zum Anlass genommen, unseren Schülerinnen und Schülern der 2. und 3. Klassen einzigartige und nachhaltige Eindrücke zu vermitteln.

Nach dem Singen der Europahymne und kurzen einführenden Reden von Dir. Martitsch und HLW-Fremdsprachenkoordinator Dr. Czell berichtete Dr. Maureen Devine – Koordinatorin für deutsche und englische Sprachschulung in Krumpendorf – über die vielen kulturellen Unterschiede im Bildungswesen und im täglichen Leben afrikanischer Flüchtlinge in Kärnten. Sie erinnerte auch daran, dass an der HLW der TAG DER FLUCHT (25. September), der AUSTRO-AMERICAN DAY (26. September) und der WELT-TOURISMUS-TAG (27. September) aus ihrer Sicht in idealer Weise verbunden worden sind.

Im Anschluss berichtete Frau Mag. Christiane Troicher – HLW-Absolventin des Maturajahrgangs 2005 – aus der Sicht der Personalmanagerin von BEST WELLNESS HOTELS AUSTRIA über die wesentlichsten Punkte im Bereich von Kommunikationsabläufen, die es bei einer Bewerbung im Tourismus zu beachten gilt.

Danach kam der eigentliche Höhepunkt: THE TASTE OF EUROPOE
Im 1. und 2. Stock hatten Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgänge insgesamt 28 „Nationen-Tische“ vorbereitet, welche nicht nur interessante Informationen über das jeweilige Land bereit hielten, sondern auch ganz typische Speisen, die von unseren Schülerinnen verkostet werden konnten.

Ein ganz großes Dankeschön geht daher an die Gesamtorganisatorin Mag. Katherine ZABLATNIK sowie an die vielen Kolleginnen aus dem Gastronomiebereich für die tatkräftige Unterstützung, ohne die eine so tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung in unserem Hause nicht möglich gewesen wäre.

Dr. Peter Czell
(Fremdsprachenkoordinator)

Europäischer Tag der Sprachen mit ERASMUS-Kick-Off 2015

Der heurige Europäische Tag der Sprachen (26. September) an der HLW war wieder ein ganz besonderes Ereignis: Nach dem Singen der Europahymne und kurzen einführenden Reden von Dir. Martitsch, Mag. Zablatnik und Dr. Czell berichtete die chinesische Unternehmensberaterin Yu Frei, die schon seit 25 Jahren in Österreich lebt, über die vielen kulturellen Unterschiede im Bildungswesen und im täglichen Leben. Sabine Kaban und Sarah Ruhdorfer (5CHW) präsentierten im Anschluss spezielle Betrachtungen und interessante Beispiele zu Unterschieden in unserem ureigenen Kärntner Dialekt.

Danach kam der eigentliche Höhepunkt: Im 1. und 2. Stock hatten Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgänge insgesamt 28 „Nationen-Tische“ vorbereitet, welche nicht nur interessante Informationen über das jeweilige Land bereit hielten, sondern auch ganz typische Speisen, die von unseren Schülerinnen verkostet werden konnten.

Ab 16 Uhr wurden schließlich noch die Eltern und SchülerInnen der 3. Jahrgänge eingeladen, um im Rahmen des „ERASMUS-Kick-Off-Abends“ viel Informatives und Nützliches für das Auslandspraktikum im Sommer 2015 zu erfahren. Nach einer halbstündigen Small-Talk-Runde berichteten u. a. Mag. Pessentheiner über die Finanzen sowie Mag. Grojer und Mag. Zablatnik von ihren vielen Auslandsbesuchen bei Praktikantinnen und Praktikanten und gaben wertvolle Tipps.
Das Highlight waren aber wohl die zahlreichen Berichte jener SchülerInnen, die soeben aus ihrer Auslandspraxis zurückgekehrt sind. Vor allem unser ehemaliger Absolvent und Schulsprecher, BA Peter Grabuschnig – Ehrengast des Abends – sorgte mit der mitgebrachten Diashow und seinen lebensnahen und detailgespickten Schilderungen seiner Eröffnung eines 5-Sterne-Hotels in Sri Lanka für Staunen und Gänsehaut!

Ein ganz großes Dankeschön geht daher an die Gesamtorganisatorin Mag. Katherine Zablatnik sowie an die vielen Kolleginnen aus dem Gastronomiebereich für die tatkräftige Unterstützung, ohne die eine so tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung in unserem Hause nicht möglich gewesen wäre.

Dr. Peter Czell
(Fremdsprachenkoordinator)

ERASMUS+ (Vocational Education and Training) – Unser Projekt wurde genehmigt!

Erasmus1

GESCHAFFT ! Das von unserer Schule eingereichte ERASMUS+ Projekt mit dem Titel: „Internationalizing My Curriculum Vitae” – initiiert von Mag. Katherine ZABLATNIK und tatkräftig unterstützt von Fachvorständin Mag. Sigrid GROJER (Gastronomie) und Mag. Helmut PESSENTHEINER (Finanzen) – wurde vor Kurzem von offizieller Seite genehmigt.
Damit ist gesichert, dass die insgesamt 57 TeilnehmerInnen unserer Schule wieder eine EU-Förderung in der Höhe von 141.354 Euro für die Projektabwicklung und ihr Praktikum im fremdsprachigen Ausland erhalten werden.

Vielen herzlichen Dank im Namen der gesamten Schulgemeinschaft für euer unermüdliches Engagement und Durchhaltevermögen, ohne das Vieles einfach nicht möglich wäre!

Dr. Peter Czell
Fremdsprachenkoordinator

ERASMUS-Projekte: Besuch aus Litauen an der HLW

erasmus_logo_2

Unser „ERASMUS-Kick-off“ setzt sich mit einem Besuch aus Litauen, der Organisatorin Aldona Vinciene VETPRO, der ERASMUS Botschafterin aus Sirnitz, fort. Leittehmen werden die Gastronomie, der neue Lehrplan und laufende bzw. geplante EU Projekte sein.

1. Termin: Dienstag, 15. Oktober 2013
Anzahl der Gäste: 9
Uhrzeit: 8.30 – 10.00

2. Termin: Montag, 28. Oktober 2013
Anzahl der Gäste: 24
Uhrzeit: 8.30 – 10.30

Ziele:
Das ECVET Projekt, Verknüpfung mit dem ERASMUS-Netzwerk u.v.a.m.

(zabk)